In dem Band arbeiten Medienjournalisten sowie Medien- und Kommunikationswissenschaftler aus ihren je unterschiedlichen Zugangen aktuelle Aufgaben, praktische Fallbeispiele und zukunftsweisende Ausblicke journalistischer Selbstbeobachtung heraus und legen den Finger auf die dabei entstehenden wunden Punkte. Dazu werden Grenzen und Grenzgange des Medienjournalismus aufgezeigt und in eine notwendige Diskussion um die Profilierung zukunftiger Medienbeobachtung und -kritik uberfuhrt. Anders als rein akademisch gefuhrte Debatten setzen sich die Beitrage praxisnah und gewollt (selbst-)kritisch mit der vermeintlichen Selbstbeobachtungsfalle auseinander.

Achtung, wir hosten die PDF-Datei des Buches Die Selbstbeobachtungsfalle nicht selbst bei alexanderkrause.buzz. Wenn Sie eine PDF- Ausführung des Buches Die Selbstbeobachtungsfalle von von Autor Michael Beuthner erhalten möchten, fordern Sie diese bitte von unserem Partnerserver an. Über den roten Download-Button gelangen Sie zu unserer Partner-Website, die die Datei hostet. Hinweis: Möglicherweise müssen Sie sich registrieren, bevor Sie die Datei herunterladen können.

Download

Registrierung benötigt

Primärer Link